SERVICE TEL +49 (0) 511 21 90 27 27
HANDVERLESENE BÄUME AUS NACHHALTIGEM ANBAU
FRÖHLICHE WEIHNACHTEN HOHOHO
VERSAND NUR EUR 3,95*

Schoko-Weihnachtsmänner und Lebkuchen  stehen bereits seit einiger Zeit in den Regalen und überall sieht man von Tag zu Tag ein bißchen mehr, dass Weihnachten naht. Spätestens jetzt im November gilt es die ersten Vorbereitungen für ein tolles Weihnachtsfest zu treffen. Unsere Top 10 Tipps helfen dir dabei.

Checkliste Weihnachtsvorbereitungen

 

1. Adventskalender basteln oder besorgen

Sind wir mal ehrlich: Adventskalender sind nicht nur etwas für Kinder, sondern lassen auch erwachsene Herzen höherschlagen. Ohne diese Tradition ist die Vorweihnachtszeit nur halb so schön. Das Öffnen des Türchens am Abend hebt nach einem stressigen Tag sofort die Stimmung. Damit deine Liebsten pünktlich zum 1. Dezember das Geheimnis des ersten Türchens lüften können, solltest du den Kalender jetzt vorbereiten. Deiner Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Egal, ob selbst gebastelt und mit allerlei Kleinigkeiten gefüllt oder fertig vom Lieblings-Schokohersteller gekauft – der Empfänger freut sich in jedem Fall.
Wer schenkt dir eigentlich einen Adventskalender? Vergiss nicht, deinen Liebsten gegenüber zu erwähnen, wie sehr du dich darüber freuen würdest...

2. Adventskranz vorbereiten – am 03. Dezember ist der 1. Advent

Die schöne Tradition einen Adventskranz aufzustellen kennen wir seit unserer Kindheit. An jedem Adventssonntag wird eine weitere Kerze entzündet, um die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen. Du kannst dich für den klassischen Kranz aus Tannengrün entscheiden oder eine moderne Variante wählen, indem du einfach vier Kerzen miteinander dekorierst. Kränze aus Tannengrün gibt es jetzt bei jedem Blumenhändler. Unser Tipp: Wenn du jetzt schon deinen Weihnachtsbaumschmuck besorgst, kannst du einzelne Kugeln und Anhänger für deinen Adventskranz verwenden.

3. Weihnachtsgeschenke planen

Schenken macht Freude! Weihnachten ist die Zeit im Jahr, in der wir unsere Familie und Freunde mit kleinen Aufmerksamkeiten oder großen Überraschungen bedenken. Die Besorgung aller Geschenke und das Verpacken brauchen Liebe und Zeit. Und damit alles entspannt vonstattengeht, lohnt es sich, spätestens im November mit der Geschenkeplanung zu beginnen. Wer soll ein Geschenk bekommen? Was möchtest du schenken? Woher bekommst du das Geschenk und wie lange dauert das? So kannst du rechtzeitig alles besorgen und genießt im Dezember nur noch das Verschenken.

4. Terminkalender für die Weihnachtszeit

Ganz schön Vieles, was es jetzt zu bedenken gilt, oder? Schließlich ist die Weihnachtszeit die Zeit im Jahr, in der es vor Terminen nur so wimmelt. Wir besuchen Weihnachtsfeiern, es gibt Termine in Schule und Kindergarten und das kulturelle Angebot ist riesig. Neben all diesen Terminen müssen wir außerdem die Vorbereitung des Festes erledigen. Ein Terminkalender hilft, den Überblick nicht zu verlieren. Trage alle festen Termine und Einladungen ein und blocke dir auch Zeit für deine persönlichen Erledigungen. Das funktioniert mit klassischen Terminkalendern, einem selbst gebastelten Kalender und mit Kalenderapps fürs Smartphone. Nutze, was dir am meisten Spaß macht.

5. Weihnachtsdekoration anbringen

Wenn der Advent in Kürze beginnt, darf dein Zuhause schon im weihnachtlichen Gewand erscheinen. Egal, ob du nur dezent dekorierst oder alles erleuchtest, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, mit der Dekoration zu beginnen. Hole Kugeln und Co. aus ihrem Sommerversteck hervor und prüfe, was du wiederverwenden möchtest. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die neuen Dekotrends der Saison. Vielleicht möchtest du deine Deko ergänzen oder sogar ganz neu zusammenstellen. Lege alle Dekoutensilien übersichtlich auf einen Tisch und überlege dir, was du wo anbringen möchtest. Dann kann die Dekoration deines Zuhauses auch schon starten. Dir fehlt das richtige Händchen für Dekoration und Styling? Unser Tipp: Lade einfach ein paar Freunde ein, mit dir gemeinsam dein Zuhause zu schmücken. Eine super Gelegenheit für ein Gläschen Sekt oder den ersten Glühwein.

6. Weihnachtspost planen

Handgeschriebene Briefe und Karten gibt es nur noch selten. Umso mehr freuen sich Menschen in der Ferne, wenn wir ihnen in der Weihnachtszeit persönliche Post zukommen lassen und ihnen zeigen, dass wir an sie denken. Weihnachtskarten sind ein schöner Weg Danke zu sagen und gute Wünsche zu überbringen. Überlege dir jetzt, wem du alles Weihnachtspost senden möchtest. Besorge oder bastele tolle Karten und stelle sicher, dass dir die Postanschrift vorliegt.

7. Festtags-Timing

Weißt du schon, wann du an Weihnachten wo bist? Das Timing aller Familienfeierlichkeiten an Weihnachten sorgt in vielen Familien jedes Jahr für Streitigkeiten und Stress. Schiebe die Abstimmung der Termine nicht auf die lange Bank und spreche ab, wen du wann besuchen möchtest und wer wann zu dir nach Hause kommt. Das erspart dir Unstimmigkeiten kurz vor Weihnachten und hilft, rechtzeitig die Feierlichkeiten zu planen.

8. Reiseplanung machen und Tickets buchen

Deine Familie wohnt weit weg und du möchtest sie an Weihnachten besuchen? Mach dir jetzt schon Gedanken darüber, mit welchem Verkehrsmittel du reisen möchtest und reserviere dir bei Bedarf Tickets. An Weihnachten wollen viele verreisen und die Preise steigen jährlich bis zum Fest immer weiter an. Vielleicht hast du Glück und kannst jetzt noch ein Schnäppchen machen.

9. Restaurant-Reservierungen

Keine Lust mehr auf Kartoffelsalat und Würstchen? Wer sich am Heiligen Abend, den beiden Weihnachtsfeiertagen oder zwischen den Jahren in einem Restaurant verwöhnen lassen möchte, muss sich mit Reservierungen beeilen. Die besten Tische sind schnell vergriffen und werden häufig bereits ein Jahr im Voraus gebucht. Vor allem, wenn du mit einer größeren Gruppe im Restaurant essen möchtest, musst du jetzt tätig werden.

10. Zeit für Persönliche Highlights planen

Jeder hat ganz persönliche Must-Dos in der Vorweihnachtszeit: Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt, ein bestimmter Weihnachtsfilm oder der Zimtkaffee im Lieblingscafé. Überlege, was du dir auf jeden Fall in der Vorweihnachtszeit Gutes tun möchtest. Plane Zeit für diese persönlichen Highlights ein – auch wenn sie an keine Termine gebunden sind. Lasse in deinem Vorweihnachtskalender Platz für spontane Unternehmungen und Zeit für dich. Weihnachtszeit ist auch Genießer-Zeit.